Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP)

Das Prinzip der Kontinuierlichen Verbesserung (KVP) geht auf W.E. Deming zurück, der Verbesserung als einen permanenten Prozess verstand, den er im PDCA-Zyklus veranschaulichte. Mit gleicher inhaltlicher Bedeutung wird KVP im englischen Sprachraum mit "Continuous Improvement Process" (CIP) und in Japan mit KAIZEN bezeichnet. In der DIN EN ISO 9000:2015 wird KVP synonym unter dem Begriff "Fortlaufende Verbesserung" verwendet und als "wiederkehrende Tätigkeit zum Steigern der Leistung" definiert.